Internet gefährdet unsere Kinder – oder nur unsere Überzeugungen?

Ein Aufklärungskurs für verunsicherte Eltern
Person surft auf Smartphone

Das Internet macht abhängig. Es verbreitet Fake News und zerstört die Kreativität unserer Kinder. Können wir leider alles unterschreiben. Aber zu einem Leben mit dem Internet gibt es keine Alternative mehr. Zum Glück: denn das Internet erleichtert auch das Leben, ermöglicht Arbeit von zu Hause, soziale Teilhabe, Bildung, Demokratie – und ärgert durch eine neue Transparenz die „Schurkenstaaten“.

Wir können das Internet für unsere Kinder nicht einfach ausblenden. Gefragt ist „Medienkompetenz“. Die lernen unsere Kinder am besten, indem sie das Internet nutzen. In diesem Kurs vermitteln wir Eltern die technischen Grundlagen des Internets. So können sie ihre Kinder durch das Netz navigieren und auf Fragen kompetent reagieren. Wir decken die unterschiedlichen Motive auf, die bei der Content-Erstellung eine Rolle spielen, damit Kinder kritisch mit Inhalten umgehen lernen. Und wir zeigen Werkzeuge, die eine geregelte Nutzung des Internets für Kinder ermöglichen. Das alles dürfte für machen Erwachsene genauso spannend sein wie für die Kinder.

Zielgruppe
Eltern, Pädagogen
Nutzen
Sie erlangen die Hoheit übers Internet und über Ihre Kinder zurück
Format
3 Abendtermine mit Vortrag und Gespräch
Wo
An jedem ausreichend großen Ort mit Leinwand / auch als Videokonferenz
Teilnehmende
Bis zu 25 Personen
Referenten
Volker Bogatzki / NN