Lernen von der Generation Z

Impulsvortrag: So kommunizieren junge Leute und prägen das Marketing von morgen
Mutter und Kind gehen an Hand

Nach zwei Sekunden noch keine Reaktion? Dann hat diese Info bei jungen Leuten leider verloren. Die Generation Z (ab ca. 2000) ist nach der Generation Y die zweite Generation, die ein Leben ohne Internet gar nicht mehr kennen. Die sogenannten „Digital Natives“ sind bei der Nutzung digitaler Angebote gnadenlos unbekümmert. Informationen, die nicht in kürzester Zeit zur Verfügung stehen, Formulare, die nicht intuitiv zu bedienen sind oder Bestellprozesse, die nicht kinderleicht verständlich sind, werden einfach weggeklickt. Die Mitbewerber, die es besser machen, sind nur einen Klick weiter.

Sehr gut, wenn Sie Ihre Web-Angebote auf Barrierefreiheit überprüfen. Noch besser, wenn Sie Ihren Internetauftritt auch auf Generation-Z-Tauglichkeit testen! Vielleicht fällt Ihnen dann auch auf, dass ein YouTube-Video, ein Influencer oder ein Insta-Post die bessere Lösung gewesen wäre. Dieses KnowHow ist im Personal-Recruiting genau so wichtig wie bei der Erstellung des Online-Shops oder bei der Programmierung einer App. Aus den digitalen Tools ergeben sich Kampagnen-Möglichkeiten, die das Marketing grundlegend verändert haben und es weiter verändern werden.

Zielgruppe
Geschäftsführung, Management, Marketing
Nutzen
Lernen Sie die NoGos und die Decision Criteria von jungen Zielgruppen
Format
2- bis 4-stündiger Workshop mit Impulsvortrag und Übungen
Wo
An jedem Ort mit Leinwand / auch als Videokonferenz
Teilnehmende
Bis zu 15 Personen
Referenten
Hoa Mi Nguyen (Generation Y) / NN